Manhattan

Manhattan ist das Herz von New York und für viele Urlauber sogar das eigentliche New York. Für die meisten Einheimischen ist die langgezogene Landzunge eher Arbeitsplatz und Zentrum der kulturellen Freizeit. Als touristisches Mekka hat das Zentrum der Weltmetropole viele Anlaufpunkte und steht auch immer im Fokus des Geschehens. Eine Erkenntnis gleich zu Anfang: Manhattan ist zwar New York, aber New York ist noch lange nicht Manhattan, obwohl der Stadtbezirk sogar deckungsgleich mit dem New York County verläuft.

In atemberaubender Geschwindigkeit überrollt Manhattan seine Besucher mit Eindrücken. Ein Superlativ jagt das nächste und man muss dabei aufpassen, wenigstens Halbwegs den Überblick zu behalten. Selbst Urlauber aus Berlin, Hamburg oder München kommen sich beim Anblick der Skyline von Manhattan vor wie ein Landei. Empire State Building, Central Park, Broadway, Fifth Avenue, Wall Street, Battery Park, es ist nicht schwer sich zu verlaufen. Allein in der Grand Central Station ist dies schon möglich. Damit man auch etwas von Manhattan hat und nicht schon am Times Square die Nerven verliert, sollte man sich vor dem Besuch einen guten Überblick verschaffen und zuvor einige nützliche und interessante Infos sammeln.

Die Ursprünge des Namens „Manhattan" liegen weder im Holländischen, noch im Englischen, Französischen oder Spanischen. Der Name entstammt dem uramerikanischen, also der indianischen Sprache und bedeutet soviel wie „hügliges Land". Eben dieses hügelige Land, welches heute von Wolkenkratzern überbaut wurde kaufte ein gewisser Peter Minuit aus Wesel am Niederrhein für Waren im Wert von 60 Gulden im 17. Jahrhundert von den Ureinwohnern. Später entstand hier die holländische Siedlung Neu Amsterdam. Da der Herzog von York Manhattan 1664 einnahm, wechselte der Name dann unter englischer Flagge schnell in „New York". Auch heute sind noch wichtige Spuren der Geschichte zwischen den Häuserschluchten zu finden.

Doch ist New York und vor allem Manhattan dafür bekannt, im Wandel der Zeit. Schnell und bekanntlich auch locker geht es zu, in den Straßen von Manhattan. Wo es lang geht und wie sich der Stadtbezirk gliedert, erfährt man anhand der folgenden Artikel. Einzelne Stadtteile von Manhattan sollte man näher beleuchten. Ob Chinatown, Lower Manhattan, SoHo oder TriBeCa, New York City steckt voller interessanter Ecken, die es zu erkunden gilt.

Manhattan´s Stadtteile

Battery Park City

Battery Park City

Der Stadtteil Battery Park City befindet sich an der südwestlichen Spitze von Manhattan und bildet neben dem Finacial District das Südufer der Halbinsel. Dabei ist Battery Park City ein künstlicher Stadtteil. mehr


Financial District

Financial District

Im Süden der Insel von Manhattan, in Downtown befindet sich der Stadtteil des Financial Districts in direkter Nachbarschaft zur Battery Park City. Wie der Name schon verrät, dreht es sich im Bankenviertel vorwiegend um das liebe Geld. mehr


TriBeCa

TriBeCa

Das Gebiet um die Triangle Below Canal Street in Manhattan ist dem New Yorker eher unter dem Namen TriBeCa bekannt. mehr


Greenwich Village

Greenwich Village

Zwischen Hudson River und Broadway erstreckt sich auf Höhe der 14. Straße das Viertel Greenwich Village. Dass dieser New Yorker Stadtteil seinen ganz eigenen Charakter hat, erkennt man nicht erst auf dem Stadtplan von Manhattan. mehr


Chinatown

Chinatown

Neben zahlreichen anderen Metropolen hat auch New York seine eigene Chinatown, mitten im Herzen der Millionenstadt, in Manhattan. Die New Yorker Chinatown ist zudem die größte chinesische Siedlung außerhalb Asiens. mehr


Harlem

Harlem

Das New York ein Zusammenschluss vieler multikultureller Gruppen ist, dürfte weitreichend bekannt sein. Zu den traditionsreichsten Stadtvierteln mit ethnischer Prägung in Manhattan zählt dabei sicherlich Harlem. mehr


Chelsea

Chelsea

Neben dem Village hat sich Chelsea gegen Ende des 20. Jahrhunderts zu einem echten Trendviertel besonders in der homosexuellen Szene gemausert. Nachdem sich bereits in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts viele Künstler mehr


SoHo

SoHo

Auch SoHo trägt das Leid der New Yorker Künstlerviertel. Der exklusive Stadtteil von Manhattan lockte erst die Kreativen an, dann erhöhten sich die Mieten in solchem Maße, dass sich selbige dort nicht mehr lange halten konnten mehr



Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern