Financial District

Im Süden der Insel von Manhattan, in Downtown befindet sich der Stadtteil des Financial Districts in direkter Nachbarschaft zur Battery Park City. Wie der Name schon verrät, dreht es sich im Bankenviertel vorwiegend um das liebe Geld. Dennoch ist dieser Teil von Lower Manhattan durchaus sehenswert und gehört daher auch zu den liebsten Ausflugszielen der Urlauber in New York.

Die Wall Street als Hauptfinanzstraße des Landes verläuft nahe des Zentrums des Financial Districts. Besonders die Börse, die NYSE ist oft ein zentraler Anlaufpunkt für neugierige Besucher. Die Börse ist auch das eigentliche Herz des Districts. In guten und in schlechten Zeiten der Weltmärkte richtet sich die internationale Berichterstattung auch die New York Stock Exchange. Immerhin als größte Wertpapierbörse der Welt zieht die NYSE auch zahlreiche, renommierte Banken in den Financial District. Einst war der Stadtteil auch der Regierungssitz des Landes. Noch vor der Gründung Washingtons hatte das US Repräsentantenhaus hier Einzug erhalten. Auch wurde der erste Präsident im Financial District vereidigt. Noch heute erinnert die Federal Hall an jene Zeiten zwischen Broad Street und Nassau Street.

Noch lange vor der Epoche New Yorks als Hauptstadt der Vereinigten Staaten war der Grund des heutigen Financial Districts die erste Siedlungsfläche für Ankömmlinge aus der Alten Welt. Auch die Siedlung Neu Amsterdam befand sich etwa in der Fläche des heutigen Districts. Die Wall Street war als Mauerstraße noch zur Befestigung der kleinen Siedlung nach Norden gedacht.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern