Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art, kurz Met oder auch MOMA bietet dem Besucher einen absoluten Querschnitt durch die Epochen der Kunstgeschichte, angefangen bei den ersten Gehversuchen der Menschheit bis hin zu Kunstwerken aktuellerer Jahre. An der Fifth Avenue gelegen ist das Met Teil der New Yorker Museumsmeile, die wohl das dichteste Netz großer Ausstellungshäuser weltweit darrstellt.

Innerhalb der Museumsmeile nimmt das Metropolitan Museum of Art ebenfalls eine Sonderstellung ein. Vergleichbar mit dem Louvre oder dem vatikanischen Museum bieten das Met Kunstschätze von unübertroffener Bedeutung. Als eines von wenigen Gebäuden ist das Metropolitan Museum of Art im Grunde ein Teil des Central Park, bzW. befindet sich in selbigem. Doch ist dies nicht der einzige Grund, der das Met zu einem der Kronjuwelen der New Yorker Museumslandschaft krönt. Wie auch das Brooklyn Museum auf der anderen Seite des East River verfügt das Met ebenfalls über Ausstellungsstücke aus allen Teilen der Welt. Besonders aber stehen die Exponate der Alten Welt (Europa) im Fokus der Ausstellung.

Als das Metropolitan Museum of Art 1870 seine Pforten erstmals öffnete, hatte es den Anspruch, möglichst breit die Schätze der menschlichen Kultur zu präsentieren. Diese Aufgabe nimmt das Met bis heue wahr und lockt jährlich um die 5 Millionen Besucher nach Manhattan. Die Popularität ist ungebrochen und wird auch durch wechselnde Ausstellungen immer weiter gestärkt. Man sollte sich aber die nötige Zeit nehmen, um das MOMA oder Met in seiner gesamten Pracht zu erkunden. Ansonsten empfiehlt es sich, im Vorfeld genaue Erkundigungen einzuholen, um sich so nur auf einen speziellen Teil, dafür aber intensiv zu konzentrieren.

Insgesamt verfügt das Metropolitan Museum of Art über 20 Abteilungen. Völlig verständlich, wenn man schon auf den ersten Blich den Überblick verliert. Trotzdem einmal kurz zur Übersicht: Im Met befinden sich Abteilungen für Amerikanisches Kunsthandwerk, Amerikanische Malerei und Plastik, Kunst des antiken Nahen Ostens, Waffen und Rüstung, Kunst aus Afrika, Ozeanien und den amerikanischen Kontinenten, Asiatische Kunst, Kostüme, Zeichnungen und Drucke, Ägyptische Kunst, Europäische Gemälde, Europäische Skulpturen und Kunsthandwerk, Griechische und römische Kunst, Islamische Kunst, Mittelalterliche Kunst, Moderne Kunst, Musikinstrumente und Photographien. Zudem findet man die Bereiche Antonio Ratti Textile Center, Robert-Lehman-Sammlung und The Cloisters. Die ausgestellte Sammlung umfasst jedoch noch längst nicht annähernd den Teil der gelagerten Kunst und Kulturschätze des Museums.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern