Madison Square Garden

Der Madison Square Garden ist der beliebteste Ort für Großveranstaltungen und Events in Manhattan. Die Mehrzweckarena des MSG, so lautet die Abkürzung für den Madison Square Garden steht seit 1968 bereits in seiner vierten Auflage im Zentrum von Manhattan. Bis zu 20.000 Zuschauer kann die Halle bei musikalischen und Sportlichen Aktivitäten fassen.

Fast täglich ist der Madison Square Garden Austragungsort irgendeiner Veranstaltung. Konzerte oder Sportevents geben sich die Klinke in die Hand. Selbst nennen die New Yorker ihre Arena bescheiden „Die berühmteste Arena der Welt". Mehrzweckarena bedeutet in New York auch, dass man den Madison Square Garden unabhängig von Events auch als Tagungs- und Kongressort buchen kann. Ebenso gibt es ein Kino und weitere Freizeitangebote. Von einer Zirkusarena mauserte sich der MSG so von 1880 bis heute zu einem Veranstaltungsort der Superlative. Der Name „Madison" entstammt seiner ursprünglichen Position, dem Madison Square. Nach Abriss des zweiten Madison Square Gardens zog die komplette Arena aber auf ein neues Baugelände um. Neue Anschrift wurde die Pennsylvania Plaza. Der aktuelle Bau von 1968 wurde über einem ehemaligen Bahnhof, der Penn Station errichtet.

Eigentlich ist immer etwas los im Madison Square Garden. Bis zu 600 Veranstaltungen pro Jahr richtet die Arena aus. Regelmäßig bestreiten die New York Rangers und die New York Knicks hier vor vollen Rängen ihre Heimspiele. Die Rangers sind eines von zwei Eishockeyteams aus New York, die in der NHL, der höchsten nordamerikanischen Liga spielen. Sie verdanken ihre Gründung nicht zuletzt dem Leiter des Madison Square Garden, der nach einem Eishockeyteam für die Arena suchte. Bereits mehrfach konnte das Team den begehrten Stanley Cup erringen. In den 1990ern verpflichtete New York mit Wayne Gretzky kurzzeitig den wohl größten Eishockeyspieler aller Zeiten. Für Spiele der Rangers wird extra eine Eisfläche angelegt. Etwas anderes Geläuf benötigen die Knicks. Das Basketball Team gehört zu den ältesten und traditionsreichsten der NBA. Einer der bekanntesten Spieler der Knicks war Patrick Ewing, der fast 15 Jahre erfolgreich für die New Yorker im Madison Square Garden dribbelte.

Fast täglich werden auch Konzerte im Madison Square Garden abgehalten. Rekordhalter ist Elton John, der bereits mehr als 60 Mal die Bühne des MSG betrat. Auch Konzerte von Billy Joel sind bei der New Yorker Bevölkerung sehr beliebt und immer ausverkauft. Gerne treten beide Künstler auch gemeinsam auf. Doch auch Bruce Springsteen, Elvis Presley, Johnny Cash und viele weitere Persönlichkeiten sind und waren Stammgäste der Arena. Vielleicht schneidet sich ja die ein oder andere interessante Veranstaltung mit dem Urlaub in New York.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern