Flatiron Building

Der Name des Flatiron Building verrät schon viel über sein Erscheinungsbild und ist nicht, wie man vielleicht vermuten könnte ein Geschäftshaus für Haushaltswaren. Es hat lediglich die Form eines Bügeleisens und nimmt nicht zuletzt deshalb einen besonderen Platz unter den Hochhäusern New Yorks ein. Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1902 ziert das Flatiron Building die Kreuzung von 5th Avenue und Broadway.

In seinen jüngsten Tagen war das Flatiron Building sogar das höchste Wohnhaus der Welt. Mit einer Gesamthöhe von 87 Metern schuf der Architekt Daniel Hudson Burnham 22 Stockwerke, die heute in bester Wohnlage von Manhattan zu finden sind. Unter den Hochhäusern von New York wurde das Flatiron Building nur noch vom Park Row Building übertroffen. Später folgten Türme wie das 40 Wall Street, das Chrysler Building und natürlich das Empire State, die das Bügeleisenhaus eher klein erscheinen ließen. Von der Stabilität des spitzzulaufenden Hauses war man in New York Anfangs nicht überzeugt. Doch besteht das Flatiron Haus anders als man vielleicht erahnt aus einem inneren Stahlkorsett. Die Fassade des Eckhauses überdeckt diese Tatsache sehr geschickt. Nicht nur deshalb gilt das Haus heute noch als technische Meisterleistung.

Berühmtheit erlangte das Gebäude in seinen frühen Jahren ebenfalls, weil es durch seine Beschaffenheit tiefe Winde erzeugt. Diese führten dazu, dass sich die Röcke mancher Passantinnen hoben und einen damals noch seltenen Blick auf blanke Frauenbeine ermöglichten. Zeitweise standen deshalb sogar Sitte und Anstand auf dem Spiel und so sah sich die Stadtverwaltung gezwungen, eigens einen Wachmann abzustellen, der den lüsternen Blicken des männlichen Publikums Einhalt gebot.

Auch in Funk und Fernsehen wird das Flatiron Building gerne als Kulisse verwendet. Hollywood nutze es zuletzt als Arbeitsplatz von Peter Parker, alias Spiderman. Auch einige Fernsehserien nutzen das Haus für Außenaufnahmen. Selbst die Werbebranche ging nicht einfach an der markanten Erscheinung des Bügeleisens vorüber. Ebenso sollten es auch die vielen New York Urlauber tun, die das Flatiron Gebäude im Herzen von Manhattan finden.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern