Castle Clinton

Das Castle Clinton bildet die Spitze der Landzunge von Manhattan und ist nicht etwa der New Yorker Wohnsitz eines ehemaligen US Präsidenten sondern zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und hält ebenfalls den Titel eines nationalen Monuments. Das Castle Clinton wurde nicht nur der schönen Aussicht an dieser Stelle positioniert sondern diente erstmals dem Zweck der militärischen Sicherung im Jahr 1811.

Zur Entstehungszeit war das Castle Clinton der Insel Manhattan noch um einige Meter vorgelagert. Heute ist das Fort unmittelbar mit dem Festland verbunden und ein Bestandteil des Battery Parks, der neben dem Central Park die wichtigste Grünflache der Stadtmitte bietet. Castle Clinton war nicht da einzige Fort welches der Überwachung der Wasserstraßen diente. Auch Fort Jay, Castle Williams und Governors Island waren wichtige Stützpunkte für den Verteidigungsfall und konnten effektiv nur gemeinschaftlich agieren.

Bereits wenige Jahre nach seiner Erbauung wurde Castle Clinton aber bereits einem neuen Verwendungszweck unterstellt. Die Umbenennung in Castle Garden nutze man die Einrichtung ab 1824 als Theater. Zwanzig Jahre später erfolgte ein Ausbau welcher das Castle Clinton sowohl für Aufführungen und Ausstellungen nutzbar machte. Ab 1855 diente Castle Clinton dann auch als Landungsstelle für Einwanderer und war damit auch ein Vorläufer von Ellis Island, welches später als bekannteste Einwanderungsstätte der Vereinigten Staaten in die Geschichte einging. Nachdem die Einwanderungsbehörde 1896 komplett auf die „Insel der Tränen" verlegt wurde, richtete man im Castle Clinton ein Aquarium ein.

Durch die vielseitige Nutzung wurde das ursprüngliche Gebäude permanent verändert. Ebenso war die öffentliche Bekanntheit groß, weshalb Castle Clinton bereits 1946 in den Rang eines nationalen Monumentes erhoben wurde. In diesem Zuge begannen auch bauliche Maßnahmen, die Castle Clinton wieder in das ursprüngliche Bild einer Festung von 1811 versetzen sollte. Als Museum und Ausgangspunkt der Fähren, die Ellis Island und Liberty Island (Freiheitsstatue) ansteuern gehört Castle Clinton heute zu den meistbesuchten New Yorker Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls legt hier die berühmte Staten Island Ferry an, welche von Urlaubern gerne für kostenlose Sightseeingtouren genutzt wird. Als Bestandteil des Battery Parks ist Castle Clinton auch ohne eine Fährfahrt eine sehenswerte Anlaufstelle.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern