Battery Park

An manchen Tagen und besonders zur Mittagsstunde wirkt der Battery an der Südspitze Manhattans wie der Veranstaltungsort eines zugeknöpften Firmenpicknicks. Der Grund dieses Eindrucks wird durch die vielen Angestellten des Financial Districts vermittelt, die diese New Yorker Grünfläche liebend gern für die mittägliche Entspannung aufsuchen.

Auch ohne die Absicht, das Speiseritual der Bankmenschen beobachten zu wollen lohnt sich ein Besuch des Battery Parks. Als wichtigste Grünflache in Manhattan, neben dem Central Park liefert der Battery Park eine gelungene Abwechslung zum gigantischen Häusermeer der Megacity und wird zudem gerne als Ausgangspunkt für verschiedenste Exkursionen genutzt. Das hier befindliche Castle Clinton ist nicht nur selbst eine beliebte Sehenswürdigkeit sondern bietet als Anlegestelle für sie Fähren nach Staten Island, Ellis Island und Liberty Island (Freiheitsstatue) einen wichtigen Knotenpunkt des touristischen Treibens in New York. Auch die eindrucksvolle Geschichte des ehemaligen Forts wird die Urlauber und Besucher am Castle Clinton faszinieren. Schon in den Tagen als New York noch als Neu Amsterdam bekannt war, diente das Areal des Battery Parks als strategische Geschützstellung und erhielt ebenfalls seinen Namen aus dieser Zeit. Auch vergrößerte sich das knapp 8 h große Gebiet immer wieder durch permanente Landgewinnung. Nach den Terroranschlägen des 11. September verlagerte man einen Teil der Trümmer ebenfalls an die Landspitze von Manhattan und gewann somit, zwar durch eine Katastrophe begünstigt weitere Meter an Land.

Der Battery Park ist in direkter Nachbarschaft der Battery Park City, eines Stadtteiles von Manhattan. Neben dem genannten Castle Clinton befinden sich hier noch weitere Monumente von Interesse. Als eines der jüngsten Denkmäler gelangte The Sphere als offizieles Symbol der Anschläge d 11. September 2001 in den Battery Park. Der bronzene Globus stand einst zwischen den beiden Haupttürmen des World Trade Centers und wurde während der Anschläge in starke Mitleidenschaft gezogen. Das Werk des bayrischen Bildhauers Fritz König war schon seit Bestehen der Türme ein beliebter Treffpunkt für viele New Yorker. Nach Wiedereröffnung der neuen Gebäude am aktuellen Ground Zero wird The Sphere wieder seinen ursprünglichen Platz einnehmen. Auch ist der Battery Park Heimat vieler weiterer Denkmäler, welche die Geschichte der Stadt New York über die Jahre begleitet haben.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Artikel bei Del.icio.us speichernArtikel bei Facebook sendenArtikel bei Folkd speichernArtikel bei Google Bookmarks speichernArtikel bei Icio speichernArtikel bei Linkarena speichernArtikel bei Mister Wong speichernArtikel bei Myspace postenArtikel bei Oneview speichernArtikel bei StudiVZ speichernArtikel bei Webnews speichernArtikel bei Yahoo! speichern